„What’s the difference“ and „What’s the problem“?

„Wo keine Lösung da kein Problem “ (Marcel Duchamp)

Hatte ursprünglich einen satirischen Text an dieser Stelle stehen, den ich jedoch gelöscht habe, da mir die Kommentare zu steil wurden. Ich bin fassungslos, welch heftige Emotionen hier im Spiel sind!

Anstelle vieler Worte ein kurzes Musikstück „No Clash of Religions“ (1 min), der längst fällige Soundtrack zur aktuellen Diskussion, der demonstriert, wie „kuschelig“ es die 6 Weltreligionen eigentlich miteinander haben könnten, wie gut sie miteinander harmonieren. Hätten nicht viele ihrer Anhänger eine derartig „verengte Weltsicht“ (um es mal höflich auszudrücken)… Dieses Stück wurde mit Sounds aus den jeweiligen Religionen komponiert und ist Teil der Klanginstallation Weltvernetzung:

Advertisements

Über Klaus Karlbauer

Composer, film and performance artist
Dieser Beitrag wurde unter Fotos, Ich empöre mich, Music abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „What’s the difference“ and „What’s the problem“?

  1. hmm schreibt:

    Zensur ist was Schönes

  2. Klaus Karlbauer schreibt:

    Ich muss nochmals darauf hinweisen, dass es sich hierbei um einen satirischen Text handelte und nicht um einen Aufruf, Kirchen niederzureissen! Manche Kommentatoren scheinen das zu verwechseln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s