„Der übergangene Mensch“ – Filmprolog von Klaus Karlbauer zu einer Oper von Luna Alcalay bei Wien Modern 2012

Nachtrag: In der Radiosendung Ö1-Zeitton vom 22.10.2012 „In Memoriam Luna Alcalay“ wurde der gesamte Soundtrack dieses Filmes ausgestrahlt.

Der übergangene Mensch kämpft, leidet, fühlt und liebt, hasst, resigniert, entblösst die Symbole : “Total Unmasking” (Ernest Jones – Psychoanalytiker und Freud – Biograf

Wie alles begann…

Vor etwa einem Jahr (2005) trat die Komponistin Luna Alcalay an mich heran mit der Anfrage, ob ihr Bühnenwerk Der übergangene Mensch realisierbar sei. “Ich habe nicht schnell genug nein gesagt!” Tatsächlich erwuchs daraus eine wunderbare Kooperation zwischen “Tante Lucy” und meiner Wenigkeit. Vorläufiges Resultat liegt nun in Form eines 12 – minütigen Filmes vor, der eine autonome künstlerische Annäherung an das monumentale Werk darstellt aber gleichzeitig auch als Auschauungsmaterial für potentielle Produktions – PartnerInnen in Hinblick auf die bühnenmäßige Realisierung der Oper dient.

Mal sehen, wie es weitergeht… (Klaus Karlbauer, 2006)

Nichts ist weitergegangen, 6 Jahre lang, nun wurde der Film wieder aus der Schublade geholt und wird bei Wien Modern gezeigt. Luna, die sich sehr auf dieses Konzert gefreut hatte, ist knapp davor verstorben. (Abschied von Luna Alcalay)

Mal sehen, wie es weitergeht… (Klaus Karlbauer, 2012)

Zum Projekt

Advertisements

Über Klaus Karlbauer

Composer, film and performance artist
Dieser Beitrag wurde unter Music, Video abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s